Tao Ambiente – Senago

Lagerung, Behandlung, Verwertung von Industrieabfällen

Abfälle aus der mülltrennung

Tao Ambiente Anlage von Senago
Video abspielen

Industrielle Abfallverwertung und Entsorgung

Die erste Genehmigung erhielt die IPPC-Anlage Senago im Jahr 1997. Im September 2020 begann TAO AMBIENTE srl mit der Verwaltung der Aktivitäten des Lagerzentrums und wurde Eigentümer und Inhaber der Lizenz. Die Plattform ist berechtigt, alle im EUROPÄISCHEN ABFALLKATALOG aufgeführten Abfallarten zu lagern und zu behandeln.

Abfallentsorgunganlage für schon getrennte Abfälle

In dieser Anlage werden Abfälle gelagert, behandelt, neu verpackt, aufbereitet und gemischt, um sie verwertbar oder entsorgbar zu machen und die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten. Das Werk ist auf die Verwaltung von Farben und Lacken spezialisiert, die hauptsächlich aus der getrennten Abfallsammlung kommunaler Plattformen stammen; Darüber hinaus kann es Abfallarten sowohl auf Paletten als auch in großen Mengen aufnehmen und hat nicht nur die Funktion der Lagerung, sondern vor allem die Funktion eines Auswahl- und Sortiersystems für die anderen Werke der Gruppe oder für Werke Dritter. Die Anlage ist auch für die Sammlung medizinischer Abfälle (ROT) zugelassen. Konkret sind die Verwertungsmaßnahmen R12, R13 und D13, D14, D15 zur Beseitigung zugelassen. Die Anlage umfasst eine Fläche von ca. 1.200 m2, davon knapp 1.000 m2 überdacht, mit einer Gesamtaufbereitungskapazität von 30.000 Tonnen pro Jahr.

Andere Abfallarten werden, soweit möglich, der gleichen Behandlung unterzogen, andernfalls werden sie nach ähnlichen Merkmalen zusammengefasst und zur weiteren, spezielleren Verarbeitung an Verwertungsanlagen weitergeleitet.

Die Anlage ist für die Behandlung der meisten im Europäischen Abfallkatalog aufgeführten Abfälle zugelassen.